Aktuell

Seite 2 von 5


05.01.2017

Politikberatung für hager moss film München für den Film 'Aufbruch ins Ungewisse'

film.hager-moss.de


05.01.2017

„Forschungs-, Technologie- und Telekommunikationspolitik“, „Weltraumpolitik“ und „Industriepolitik“.

Beiträge von Jürgen Turek im Jahrbuch der europäischen Integration 2016 herausgegeben von Prof. Dr. Werner Weidenfeld (Centrum für angewandte Politikforschung C·A·P, Ludwig.Maxilians-Universität München) und Prof. Dr. Wolfgang Wessels (Jean-Monnet-Lehrstuhl am Forschungsinstitut für politische Wissenschaft und europäische Fragen der Universität zu Köln).

www.cap-lmu.de/publikationen/2016/jahrbuch.php


22.07.2016

Behandlungsoptionen vs. Kosteneffizienz. Ist Gesundheitstelematik ein zukunftsfähiger Lösungsweg?

Beitrag von Jürgen Turek in dem neuen Grundlagenwerk des Quintessenz Verlag für ein zukunftsfestes Gesundheitswesen. Die Herausgeber Peter Oberender († 2015), Jürgen Zerth und Gerhard Brodmann haben 43 Experten aus Medizin, Biochemie, Gesundheitswissenschaft, Gesundheitsökonomie, Volkswirtschaft, Rechtswissenschaft, Soziologie, Psychologie, Erziehungswissenschaft, Philosophie, Theologie, Politologie, Informatik, Publizistik und Patientengruppen um zugespitzte Thesen zu den Kernbereichen Gesundheit - Pflege - Leistungspartner gebeten. In einem interessanten methodischen Konzept gliedert sich jedes Thema in (1.) Fakten, (2.) These und (3.) Hintergrund und Fazit.

PDF-Katalog


20.04.2016

„Forschungs- und Technologiepolitik“ und „Weltraumpolitik“

Beiträge von Jürgen Turek in Europa von A bis Z. Taschenbuch der europäischen Integration herausgegeben von Prof. Dr. Werner Weidenfeld (Centrum für angewandte Politikforschung (C.A.P), Ludwig.Maxilians-Universität München) und Prof. Dr. Wolfgang Wessels (Jean-Monnet-Lehrstuhl am Forschungsinstitut für für politische Wissenschaft und europäische Fragen der Universität zu Köln).

www.cap-lmu.de/publikationen/2016/europa-az.php


19.04.2016

„Forschungs-, Technologie- und Telekommunikationspolitik“, „Weltraumpolitik“ und „Industriepolitik“.

Beiträge von Jürgen Turek im Jahrbuch der europäischen Integration 2015 herausgegeben von Prof. Dr. Werner Weidenfeld (Centrum für angewandte Politikforschung C·A·P, Ludwig.Maxilians-Universität München) und Prof. Dr. Wolfgang Wessels (Jean-Monnet-Lehrstuhl am Forschungsinstitut für politische Wissenschaft und europäische Fragen der Universität zu Köln).

www.cap-lmu.de/publikationen/2015/jahrbuch.php


07.01.2015

„Forschungs-, Technologie- und Telekommunikationspolitik“, „Weltraumpolitik“ und „Industriepolitik“.

Beiträge von Jürgen Turek im Jahrbuch der europäischen Integration 2014 herausgegeben von Prof. Dr. Werner Weidenfeld (Centrum für angewandte Politikforschung C·A·P, Ludwig.Maxilians-Universität München) und Prof. Dr. Wolfgang Wessels (Jean-Monnet-Lehrstuhl am Forschungsinstitut für politische Wissenschaft und europäische Fragen der Universität zu Köln).

www.cap-lmu.de/publikationen/2014/jahrbuch.php


03.09.2014

Rezension: Countdown. Hat die Erde eine Zukunft?

Derzeit leben auf der Welt etwa sieben Milliarden Menschen. Im Jahr 2050 werden es etwa 10 Milliarden sein, im Jahr 2100 11 Milliarden. Danach, so die Erwartungen der Bevölkerungswissenschaften, soll sich das Wachstum verlangsamen bzw. sogar zum Stillstand kommen. Bis dahin aber wird die Erde und ihre Menschheit mit dem Anschwellen seiner Bevölkerung ökologisch zurechtkommen müssen.

Für den amerikanischen Wissenschaftsjournalisten Alan Weismann gehen Bevölkerungswachstum und wirtschaftliches Wachstum alter Art jedoch nicht mehr zusammen. Selbst wenn in 25 bis 75 Jahren das Bevölkerungswachstum sukzessive stagniert, hält die Tragfähigkeit des ökologischen Systems unseres Planeten diese Entwicklung nicht aus. Eine Rezension von Jürgen Turek auf dem Portal regierungsforschung.de.

Regierungsforschung.de


19.03.2014

„Forschungs-, Technologie- und Telekommunikationspolitik“, „Weltraumpolitik“ und „Industriepolitik“.

Beiträge von Jürgen Turek im Jahrbuch der europäischen Integration 2013 herausgegeben von Prof. Dr. Werner Weidenfeld (Centrum für angewandte Politikforschung C·A·P, Ludwig.Maxilians-Universität München) und Prof. Dr. Wolfgang Wessels (Jean-Monnet-Lehrstuhl am Forschungsinstitut für politische Wissenschaft und europäische Fragen der Universität zu Köln).

www.cap-lmu.de/publikationen/2013/jahrbuch.php


18.03.2014

„Forschungs- und Technologiepolitik“ und „Weltraumpolitik“

Beiträge von Jürgen Turek in Europa von A bis Z. Taschenbuch der europäischen Integration herausgegeben von Prof. Dr. Werner Weidenfeld (Centrum für angewandte Politikforschung (C.A.P), Ludwig.Maxilians-Universität München) und Prof. Dr. Wolfgang Wessels (Jean-Monnet-Lehrstuhl am Forschungsinstitut für für politische Wissenschaft und europäische Fragen der Universität zu Köln).

www.cap-lmu.de/publikationen/2014/europa-az.php


09.10.2013

Europäische Wettbewerbsfähigkeit

Angesichts einer zunehmenden Wettbewerbsfähigkeit von ausländischen Gesellschaften in vielen wissensintensiven und informationskonzentrierten Bereichen forciert die EU ihre Anstrengungen zur Stärkung der Wissensbasis und Technologieführerschaft in Europa. Hintergrund ist die große Bedeutung von Forschung und Innovation für wissensbasierte Industrien und die damit verbundenen Prosperitäts- und Beschäftigungseffekte. Deshalb verfolgt die Europäische Kommission mit der Strategie „Europa 2020“ ein ehrgeiziges Vorhaben. Sie verbindet damit große Erwartungen zur Stimulierung des Wirtschaftswachstums, zur Steigerung der wirtschaftlichen Wettbewerbsfähigkeit, zur Sicherung von Technologieführerschaft und Beschäftigung sowie die Konzentration auf bessere Leistungen in Wissenschaft und Forschung. Wesentliche Bestandteile der Strategie sind die Forschungs- und Technologiepolitik in der EU. Mit dem Start des 8. Forschungsrahmenprogramms „Horizon 2020“ hat die europäische Kommission nun den Weg frei gemacht, um die Ziele der „Strategie 2020“ in den Bereichen Forschung, Technologie und Innovation zu erreichen. Es stellt sich die Frage, ob die Strategie und das neue Forschungsrahmenprogramm diese Erwartungen erfüllen können und werden.

Jürgen Turek analysiert den Kontext und hat den Beitrag "Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit durch Forschung, Technologieentwicklung und Innovation. Wie Europa nach dem Scheitern der Lissabon-Strategie von 2000 mit der Strategie "Europa 2020 und durch das Forschungs- und Innovationsprogramm "Horizon 2020" bis 2020 doch noch der wettbewerbsfähigste Wirtschaftsraum der Welt werden soll" auf dem Internetportal der NRW School of Governance an der Universität Duisburg Essen veröffentlicht.

Zum Artikel


Zurück